Achtsamkeitstraining - Resilienztraining - Wandertouren am Bodensee

Willst Du abschalten und Zeit für Dich?

Willst Du die Natur mit allen Sinnen wahrnehmen?

Dann tauche mit mir in die Natur ein, sie ist unser bester Lehrer . . . Die Natur nährt, stärkt und erdet. Es wird eine Verbundenheit mit dem Ursprünglichen geschaffen.

Wie habe ich es gespürt? Hier meine kleine Geschichte . . . 2021 bin ich im Lockdown zu Fuß um den Bodensee gelaufen und habe darüber ein Buch geschrieben. "Draußen zu Hause - Im Lockdown zu Fuß um den Bodensee". Das, was ich bei meinem Fernweg erlebt habe, war etwas ganz Besonderes.

Ich habe die Langsamkeit entdeckt. Ich habe die Natur mit allen Sinnen wahrgenommen.
Ich war ganz im Hier und Jetzt. Ich habe die Freude am Zufußgehen neu entdeckt.

Mein Herzenswunsch ist es, den Menschen die Natur wieder näherzubringen und bei sich selbst anzukommen.

Wie? . . . achtsam . . .

"Achtsamkeit ist die gesteigerte Form der Aufmerksamkeit. Sie ist das Bemühen mit allen Sinnen gegenwärtig zu sein. Ohne Wertung. Ohne Kommentar." Jon Kabat-Zinn

Willst Du mehr erfahren, dann lies weiter. . .

„In den kleinsten Dingen zeigt die Natur die allergrößten Wunder.“ Carl von Linné

Wie wirkt die Natur?

Die gesundheitsfördernden Wirkungen des Waldes sind in Studien von Wissenschaftlern belegt.

Der Aufenthalt im Wald stärkt die Immunabwehr:

  • Phytonzide (antimikrobielle organische Verbindungen) und Terpene (Duftstoffe der Bäume) erhöhen die Anzahl der Lymphozyten (Natürlichen Killer-Zellen).
  • Cortisol, Adrenalin, Noradrenalin (Stresshormone) nehmen ab.
  • Das Gehirn entspannt sich.
  • Der Wald dämpft den Lärm.
  • Die Baumkronen dienen als Schadstofffilter.
  • Der weiche Waldboden entlastet die Gelenke.
  • Die Waldluft entlastet die Atemwege.

Belastungen im Beruf und Alltag nehmen zu:

  • Im Wald fällt es leichter den Alltagsstress hinter sich zu lassen.
  • Die Verbindung mit der Natur erdet.
  • In der Natur werden alle Sinne angeregt:
    Der Duft der Pflanzen und die Naturgeräusche beruhigen den Geist.
    Die Grüntöne sind wohltuend für die Augen.

Hildegard von Bingen: "Es gibt eine Kraft aus der Ewigkeit, und diese ist grün."





Wandertouren / Achtsamkeits-/ Resilienztraining am Bodensee

silke_nah
Achtsamkeitstraining

Achtsamkeitstraining

"Achtsamkeit ist die gesteigerte Form der Aufmerksamkeit. Sie ist das Bemühen mit allen Sinnen gegenwärtig zu sein. Ohne Wertung. Ohne Kommentar."

Jon Kabat-Zinn

Ich zeige Dir Übungen, bei denen Du reflektierst, nachdenkst, um wieder bei Dir selbst anzukommen.

farn
Microabenteuer

Microabenteuer

Du hast keine Lust auf eine lange Anfahrt, um in der Natur zu sein und abzuschalten?

Wir wandern auf dem Schienerberg weit ab vom Trubel, kochen draußen, gehen baden im Rhein und lassen den Tag ausklingen auf dem Campingplatz in Eschenz mit einem Traumausblick auf den See. Hast Du Lust?

silke_blume
Resilienztraining

Resilienztraining

Resilienz bedeutet die psychische und mentale Widerstandsfähigkeit, um Krisen und Herausforderungen gut zu bewältigen. Resilienz zeigt die Fähigkeit einer Person erfolgreich mit belastenden Situationen und deren negativen Folgen von Stress umzugehen.

baum
Wandertouren

Wandertouren auf der Höri

Entdecke die Höri: Wir wandern auf schönen Waldwegen und genießen die tolle Aussicht auf den Bodensee.

Achtsamkeits-/Resilienztraining

Wir tauchen in die Natur ein, lassen den Alltag hinter uns, verbinden uns mit der Natur und mit uns selbst. Wir machen in kleinen Gruppen (bis zu 6 Personen) Übungen im Wald oder auf einer Wiese, wie z.B. Atemübungen, Gehmeditation und Übungen mit Einbindung der fünf Elemente der Achtsamkeit oder der sieben Faktoren der Resilienz.

Die fünf Elemente der Achtsamkeit:

  • Konzentration
  • Beobachten
  • Benennen
  • Nicht-Bewerten
  • Nicht-Reagieren

Die sieben Faktoren der Resilienz:

  • Achtsamkeit
  • Optimismus
  • Akzeptanz
  • Selbstwirksamkeit
  • Kontakte pflegen
  • Kreatives Lösungsdenken
  • Zielorientiertes Handeln

Die Übungen werden alleine in Stille oder in 2er-, 3er Gruppen ausgeführt. Danach reflektieren wir und tauschen uns in der Gruppe aus. (Nur wer möchte)

Das ist sehr wertvoll und gibt Dir neue Impulse, die Du alleine nicht immer bekommst. Das unterliegt natürlich der Schweigepflicht.

Ich selbst hatte bei meiner Achtsamkeits- und Resilienztrainer Ausbildung bei der "Deutschen Waldakademie für Waldbaden" viele AHA-Erlebnisse und bin sehr dankbar für den Austausch und neue Impulse.

Wandertouren auf der Höri

Wir wandern auf schönen Waldwegen, Feldwegen und kleinen Pfaden mit Ausblick auf den Bodensee und lassen den Alltag hinter uns. Wir genießen das Eintauchen in die Natur und erleben die Höri mit ihrer einzigartigen Landschaft, ihren Höri-Bauern und ihrer Kultur.

Microabenteuer vor der Haustür

Keine Lust auf lange Autofahrten? Mehr Zeit für Dich?
Einfach raus in die Natur ... abschalten ... draußen kochen ... zelten.
Wir verbringen 2 Tage in der Natur. Wir wandern von Weiler über die Höri und den Schienerberg in die Schweiz zum Campingplatz in Eschenz mit einer Traumaussicht auf den Seerhein. Wir machen Pause an wunderschönen Plätzen mit Blick auf die schweizer Berge oder den Seerhein. Wenn es die Temperaturen zulassen, erfrischen wir uns im Rhein. Am nächsten Tag geht es von Stein am Rhein mit dem Höribus zurück nach Weiler.



baum

Achtsamkeitstraining

Wahrnehmen mit allen Sinnen

treppe

Wandertouren auf der Höri

Abtauchen in die Natur

blaetter

Resilienztraining

Mentale Ressourcen stärken

farn

Microabenteuer

Wandern - Zelten - Outdoorcooking

„Die Welt offenbart sich denjenigen, die zu Fuß gehen.“ Werner Herzog

Eine kleine Geschichte . . .

Die sieben Weltwunder

Eine Schulklasse wurde gebeten zu notieren, welches für sie die sieben Weltwunder wären.

Folgende Rangliste kam zustande:

  • Pyramiden von Gizeh in Ägypten
  • Mauern von Babylon
  • Felsenstadt Petra in Jordanien
  • Taj Mahal in Indien
  • Chinesische Mauer
  • Inkastadt Machu Pichu in Peru
  • Koloseum in Italien

Die Lehrerin merkte beim Einsammeln der Resultate, dass eine Schülerin noch am Arbeiten war. Deshalb fragte sie die Schülerin, ob sie Probleme hätte.

Die Schülerin antwortete:" Ja, ich konnte keine Entscheidung treffen. Es gibt so viele Wunder."

Die Lehrerein sagte:"Möchtest Du vorlesen, was Du aufgeschrieben hast, vielleicht können wir dir helfen?"

Die Schülerin las vor: "Für mich sind die sieben Weltwunder:

  • Sehen
  • Hören
  • Riechen
  • Schmecken
  • Fühlen
  • Lachen
  • Lieben."

Im Zimmer wurde es ganz still . . .

Verfasser nicht bekannt.